What to do in Indonesia

Indonesien liegt im Indischen Ozean unter Malaysia und ist mit seinen 17508 (!!!) Inseln der größte Inselstaat der Welt. Außerdem ist Indonesien der Staat mit der größten muslimischen Bevölkerung.

Mich zieht es nach Bali und Lombok, die Nachbarinseln von Java.
Dies sind wahrscheinlich mit die typischsten Ziele, jedoch ist das ganze Land mit einer Aufenthaltserlaubnis von 30 Tagen nur schwer zu erkunden.
Ich hoffe sehr, dass ich in ein paar Jahren nochmal einen längeren Aufenthalt planen kann, wo ich mir dann auch Sumatra und Java anschauen kann, vor allem weil ich Freunde und Bekannte in Bandung habe.

Heute möchte ich euch meine to do Liste zeigen, mit den primären Zielen auf meiner Reise nach Indonesien, bzw. auf Bali:

1. Surfen lernen

Wellenreiten ist mein absoluter Kindheitstraum! Ich habe zwar einen Windsurfschein, jedoch reicht mir das nicht und es fehlt etwas der Nervenkitzel… (was wahrscheinlich auch daran liegt, dass das Mittelmeer eher ruhig ist)
Deshalb habe ich mich für ein Surfcamp auf Bali entschieden, wo ich drei Wochen lang surfen lernen werde und gleichzeitig noch die Insel erkunden kann. Das Camp ist in Seminyak, nicht weit von Cangu entfernt.

2. Yoga

Ich liebe Yoga und praktiziere es leider viel zu selten! Jedoch reizt es mich total, in eines der tollen Yoga Studios auf Bali zu gehen und ein paar Yoga Sessions in freier Natur mitzumachen!

3. Vegan Food Guides schreiben

Ich bin seit 3 Jahren Vegetraierin (bis auf 3 Wochen wo ich meinte ich müsste jetzt mal wieder Fleisch ausprobieren und es im Endeffekt einfach nicht geklappt hat) und liebe vegane Küche!
Deshalb ist es mein Ziel, einen Vegan Food Guide während meiner Reise zu kreieren und so viele Vegan Spots mitzunehmen, wie es der Geldbeutel und die Laune zulassen!
Ein Restaurant, welches ich unbedingt besuchen möchte, ist das Peloton Supershop in Cangu:

lucetteromy-pelotonby @lucetteromy

4. Tempel und Reisfelder erkunden

Bali ist berühmt für seine sattgrünen Reisterrassen! Diese werden zum Teil noch in mühsamer Handarbeit an den Hängen der Berge angelegt uns sind meiner Meinung nach absolut sehenswert, wie auch der Rest der Insel. Ich möchte unbedingt auch den Norden und das Zentrum Balis erkunden, da sich das Tourismus Leben ja hauptsächlich im Süden Balis abspielt.

Bali-Reisterrassenhttp://www.bali-reisemagazin.de/

5. Roller fahren

Ich muss zugeben, ich bin noch nie Roller gefahren, da es mir in Deutschland schlichtweg zu gefährlich ist und ich dann doch lieber auf mein Gas betriebenes Cabrio zurückgreife. (Ich werde mich davon aber hoffentlich bald verabschieden können, immerhin schadet es meinem ökologischen Fußabdruck zusätzlich zur Fliegerei enorm!)
Nichtsdestotrotz würde ich zu gerne die Straßen Balis mit einem Roller erkunden- etwas klischeehaft, aber bestimmt toll!

6. Happy Hippie Canggu

Zu guter Letzt reizt mich das Hippie-Viertel Canggu sehr, da es so viele tolle Restaurants bieten soll und bekannt für seinen Hippie Flair ist!

Ich hoffe, Euch hat meine to do Liste gefallen!

Bis bald,
Sophie

Pin it and don’t forget it!Instagram10

Indonesia is located in the Indian Ocean and it is the world’s biggest insular state, since it consists of 17508 islands! Personally I have always been very interested in Indonesia, since I have friends in Bandung. 
Unfortunately, the residence permit is limited to 30 days only, consequently I am going to visit Bali and Lombok and hopefully will be able to travel to Indonesia again in a couple of years maybe.

Today I will be sharing with you my to do list for our Bali trip:

1. How to surf- Surfcamp in Seminyak

For as long as I can remember, surfing was one of my biggest dreams! I already have a windsurfing license but I guess it is not as thrilling as catching waves!
We’ve decided to do a three-week Surfcamp in Seminyak, which is not far from Cangu.

2. Doing Yoga

I really enjoy doing yoga, although I do not practice it on a regular basis. Nevertheless it really appeals to me to do some yoga in the nature!
(Sorry, this may sound a little happy hippie)

3. Creating vegan Food Guides and enjoying a plant based diet

I am vegetarian for three years now and I am a vegan food lover!
Therefore I would like to create a „Vegan Food Guide“ during my journey, in order to try as many vegan dishes as possible!
One of the restaurants I would love to visit is the Peloton Supershop in Cangu!

4. Exploring Temples and Bali’s rice terraces

Bali is very famous for its rice terraces! These are mostly handcrafted and I expect them to be very impressive!
Additionally I ponder over exploring the northern parts of Bali. However I am very afraid that we will be running out of time if we don’t set priorities…

5. Exploring the island on two wheels

I have to admit that I have never driven a scooter in Germany, since I think it is far to dangerous here. Though I would love to try exploring the island on a vintage scooter, although it is a little clichéd…

6. Canggu

Last but not least, I really like to visit the hippie quarter Canggu, since it is known for its great restaurants and the hippie flair!

I hope you enjoyed my little to do list, I’ll keep you updated!

Love,
Sophie

Advertisements

16 Kommentare zu „What to do in Indonesia

  1. Danke für Deine schönen Reisetipps.
    Ja, Bali ist wirklich ein Traum, da muss ich unbedingt nochmal hin.
    Einige Deiner Tipps hab ich bei meinem ersten Besuch auf Bali noch nicht ausprobiert, da muss ich also unbedingt nochmal hin.
    Lieb Grüße
    Sassi

    Gefällt 1 Person

  2. Die Fotos sind wirklich wundervoll! Nach Bali und Lombok möchte ich ja auch schon sehr lange!! 🙂
    Finde deine Entscheidung erst mal auf Reisen zu gehen super. An der Uni sitzen, kann man schließlich danach immer noch. Freue mich schon auf weitere Reiseberichte in dieser sicher sehr spannenden Zeit. 🙂

    Ganz liebe Grüße und viel Spaß,
    Katrin

    https://lebegruen.com/

    Gefällt 1 Person

    1. Ich freue mich sehr, dass du das sagst! Immerhin meinen viele noch, dass man nach dem Abi doch direkt studieren soll, was meiner Meinung nach nicht unbedingt notwendig ist. Ich bin auch sehr glücklich mit meiner Entscheidung und schon sehr aufgeregt (auch wenn es noch 5 Monate bis dahin sind :D)!
      Danke für deinen lieben Kommentar :)!!
      Liebe Grüße zurück,
      Sophie

      Gefällt 1 Person

      1. Also ich habe direkt mit meinem ersten Studium angefangen und würde es nicht mehr so machen! Sich direkt in den Prüfungsstress zu stürzen, ist nicht so toll wie man denkt. Lieber nochmal die freie Zeit so richtig genießen. 🙂

        Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank! Echt? Das freut mich sehr! Ich bin echt gespannt und habe wirklich Angst, dass ich das mit dem Surfen nicht auf die Reihe bekomme 😀
      Ich denke es wird eine schöne Zeit 🙂
      Liebe Grüße
      Sophie

      Gefällt mir

  3. Super Eintrag! 🙂 Fasst tatsächlich so ziemlich die Bali-Experience zusammen! 😀
    Ich bin seit einem Monat hier in Canggu, und bin davor auch nie Roller gefahren – sei beruhigt, es geht. Ich bin echt ein Tollpatsch, und aller Anfang ist auf jeden Fall schwer, am Besten du übst ein paar Tage ausgiebig in einem Hinterhof oder einer ruhigen Seitenstraße. Aber mit der Zeit gibt sich das und du wirst es lieben! 🙂 Das ist einfach die Nummer eins unter den Fortbewegungsmitteln auf Bali!
    Auch mit dem Plan den Norden und das Zentrum zu entdecken kann ich dir nur recht geben! Raus aus dem Touri-Zentrum im Süden und hoch ins „grüne“ Bali – ein Traum! 🙂
    Deinen Foodguide kannst du in Canggu echt zur Perfektion bringen – eine massenhafte Auswahl an tollen Dingen findest du hier! Wobei die Preise, gerade in Läden wie dem Peloton, ganz schön happig sind, für indonesische Verhältnisse. Da bist du auf jeden Fall mit deutschen Preisen für Essen+Trinken dabei. Aber alleine der Optik wegen lohnt sich’s auf jeden Fall.
    Wann fährst du denn?
    Liebe Grüße, Jasmin 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ich bin im Oktober für vier Wochen dort und habe mich vor kurzem für ein Surfcamp angemeldet 🙂 Canggu liegt von jenem nicht weit entfernt.
      Mal schauen, ob ich wirklich Roller fahren werde, ich habe echt extrem Respekt vor dem Verkehr, aber wenn du meinst das geht, dann sollte ich mir das nochmal überlegen 🙂
      Ah das mit den Preisen hatte ich mir schon gedacht, ist ja auch irgendwie logisch 🙂 Aber so die typischen Indonesischen Essens Stände gibt es schon dort, oder?
      Vielen Dank für den lieben und informativen Kommentar :)!!
      Liebe Grüße
      Sophie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s